CRANEFRIGOR™ CK15

Das Containerkühlgerät wurde zum seitlichen Anbau für die Kühlung von Containern (Shelter) entwickelt. Meist befindet sich empfindliche Elektronik im Container, die nicht zu warm werden darf oder im Winter beheizt werden muss. Das Containerkühlgerät wird in Stahlwerken, Hafenkranen, Containerterminals und vielen weiteren Anwendungen eingesetzt. Auf eine komfortable Bedienung wurde besonderen Wert gelegt.

Anwendungsbereiche:

  • Kühlbetrieb bei Umgebungstemperaturen von -25 °C bis 60 °C möglich
  • Konzipiert für extreme Bedingungen: Stoßbelastungen, Wärmestrahlung, Staub und Korrosion
  • Unterschiedlichste Betriebsspannungen
  • UL / CSA-konforme Ausführung möglich

Handhabung und Betrieb: 

  • Leistungsregulierung optional

Energie- und Umwelt-Bilanz:

  • Mit umweltfreundlichem Sicherheitskältemittel – ohne FCKW und ohne H-FCKW 

Verarbeitung und Qualität:

  • Robuste Stahlblechkonstruktion, geeignet für extreme Stoßbelastungen
  • Korrosionsbeständiges Gehäuse, pulverbeschichtet oder in Edelstahlausführung
  • Langlebige Wärmeübertrager aus Kupfer, Aluminium, Stahl verzinkt, optional KTL-Beschichtung
  • Schaltschrankkühlung vorgesehen
  • Leistungsstarker Umluftfilter 
  • Kondensatverdampfer optional
  • Beschichtete Rohrleitungen optional
  • Robuste Industrieverdichter
  • Servicefreundlich
  • Qualitätskontrolle mit Werksprobelauf

Der CRANEFRIGOR™ Containerkühler zur Klimatisierung von Elektronikcontainern in unterschiedlichen Industrien. Die Temperatur kann individuell vorgewählt werden. Der angesaugten Luft wird vorgefilterte Frischluft beigemischt, gefiltert und auf die gewünschte Temperatur gebracht. Dadurch entsteht im Kühlraum ein leichter Überdruck, der Staubeinfall von außen verhindert.

Die gewünschte Containertemperatur ist individuell vorwählbar. Je nach dem Einsatz des Kranes kann geheizt werden, beispielsweise wenn der Kran aus der Halle fährt oder es sich generell um einen Außenkran handelt, wie es bei einem Schrottkran der Fall ist.

Kontakt